Sonntag, 28. Februar 2010

Mutter aller Reste?????

Meinem Schwiegersohn habe ich die liebevolle Bezeichnung "Quiltmonster" zu verdanken, aber manchmal denke ich, dass die Bezeichnung "Mutter aller Reste" viel zutreffender wäre!!
Aus den restlichen Stoffen der zuletzt genähten Decke habe ich wieder ein neues Stoffstück zusammengesetzt:


 

Dieses will ich dafür verwenden, um daraus für die Decke einen Beutel zu nähen, in dem sie z.B. auf Reisen gut geschützt ist. Ich habe das auch schon für andere Decken gemacht, leider ohne es zu fotografieren....

So, nun ist der Beutel fertig und die Decke steckt gut verpackt da drin:

 

  

Damit sind so ziemlich  alle Stoffreste aufgebraucht, aber doch nicht alle: da ich für die Umrandung die Stoffstücke im rechten Winkel zusammengenäht habe, sind gaaaaaanz viele Dreiecke übriggeblieben: 


 

Und so habe ich wieder ein neues Problem........

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da ich es nicht immer schaffe, mich persönlich bei Euch allen zu bedanken, an dieser Stelle ein "Dankeschön" für all Eure lieben Kommentare: ich freue mich über jeden!!
Hinweis: wer hier kommentiert mit Namen und Link zeigt sich einverstanden nach der neuen DSGVO, dass dies rückverfolgt werden kann, wer damit nicht einverstanden ist, muss als "Anonym" kommentieren!