Samstag, 28. Juli 2012

Eine "Gürteltasche"....

.... war gefragt, und zwar zum Befestigen am Bauchgurt der Babytragehilfe: wenn man das Baby vorm Bauch trägt, dann ist es schlecht, noch eine Tasche über der Schulter zu tragen! Und so habe ich versucht, etwas zu konstruieren, wo wenigstens Portemonaie, Handy und Schlüssel reinpassen:


Einmal von vorne....


..... einmal von hinten, da kann man den breiten Durchlass für den Bauchgurt gut 
sehen...


...... und einmal von innen!

Als Stoff habe ich Reste von festerem Dekostoff genommen, damit das Täschchen auch ein bisschen was aushält!!

Mittwoch, 18. Juli 2012

Das Ostseequiltertreffen im Juli....

.... lief diesmal etwas anders ab als sonst: Karin hatte zu einem "Quilting Bee" oder soll ich lieber sagen zu einem "Hefting Bee"  in ein Sportlerheim geladen.
In diesem Heim gab es genug Tische, die wir für ihren großen Quilt zusammenstellen konnten, um eine ausreichend große Fläsche zu erhalten: das Heften auf dem Boden mögen unsere Kniee doch nicht mehr so gerne.... Immerhin soll dieser Quilt als Tagesdecke für ein Doppelbett dienen!!
Jaaaa, und vorher aber das Wichtigste: die Stärkung!!


Karin hatte schon vorgearbeitet und alle Lagen mit Klebeband auf den Tischen befestigt:


Ich habe schon auf einem Stuhl gestanden, um ihn einigermaßen aufs Bild zu bekommen!!
Und dann ging es los: verstärkt durch vier Freundinnen von Karin waren wir dann zu zehnt und bewaffnet mit Nadel, Faden, Schere und Fingerhut wurde in alle Richtungen geheftet:






Und als die Arme dann doch nicht mehr lang genug waren, mußte zu ungewöhnlichen Stellungen übergegangen werden:


Und wie sagte Karin so schön: "viele Hände machen ein rasches Ende" und so war es auch!! verglichen, wie lange man fürs Heften braucht, wenn man alleine davorsteht, war der Quilt in Nullkommanix geheftet!!






Nochmal aus der Nähe und einmal die Rückseite:


Und da wir gut in der Zeit lagen, konnten wir auch Renate helfen und ihren Quilt ebenfalls heften:
die Rückseite wurde mit Klebestreifen straff auf den Tischen gespannt:


darauf kam dann das Vlies:


und zum Schluss das Top:


Eine wunderschöner farbenfroher Quilt wird das!!!


Und dann wurde wieder fleissig geheftet: da dieser Quilt nicht ganz so groß war, ging es relativ schnell!
Und wir waren alle begeistert, wie schnell sich auch ein großer Quilt in Gemeinschaft heften läßt und wie knieschonend es diesmal alles abgelaufen ist!!!

Eine kleine Erinnerung an meinen Großvater....

.... möchte ich hier mal zeigen: er war Holzschnitzer und ein paar seiner Arbeiten haben sich trotz Kriegswirren in der Familie erhalten. Ich habe ihn leider nie persönlich kennengelernt, was ich bis heute doch sehr schade finde. Er lebte und arbeitete in Ostberlin und es war eigentlich verboten, Sachen auszuführen. Aber einiges hat es doch als Geschenk zu uns geschafft, so diese Schale:


Ein besonderes Lieblingthema von ihm waren Elefanten und Bisons:


Der mittlere hat im Boden noch eine Widmung, dass er für meine Mutter gemacht wurde!
Diese Schreibtischgarnitur hat er ca. 1936 für meinen Vater, seinen Schwiegersohn, angefertigt: mein Vater war begeisterter Handballspieler, deshalb die Hände und der Ball auf dem Tintenlöscher!!

Unter den spitzen Deckelchen verbarg sich das Gefäß für die Tinte:



Und hier nochmal der Tintenlöscher, den heute kaum noch ein Kind kennt:


Diese Brotschale ist ebenfalls schon sehr alt: hier die eine Seite:


und hier die andere:


Kerzenleuchter hat er auch sehr gerne gemacht:


Und dieser stumme Diener für Zigaretten und Aschenbecher hat auch überlebt:


Aber nicht nur diese kleinen Dinge gehörten zu seinen Arbeiten, die Hauptsache bildeten Möbel mit Schnitzereien an Tischbeinen oder Armlehnen, auch Kronleuchter und Wandlampen gehörten dazu. In jungen Jahren war er auf Wanderschaft und soll einige Marienstatuen für Kirchen geschnitzt haben, aber da gibt es leider keine Informationen, wo das gewesen ist...
Und ein bisschen was von ihm lebt weiter: diese Eule wurde mal als Schulprojekt von seinem Ur-Enkel angefertigt:


Samstag, 14. Juli 2012

Neuen Stoff....

... für ein neues Täschchen habe ich mal wieder nach der altbewährten "Streifenmethode" gemacht:


Und natürlich wieder in Regenbogenfarben, ich liebe sie nach wie vor!!!
Und hier mal ein paar Detailaufnahmen:





Und das Täschchen ist auch schon in Arbeit......
Ja, und so sieht es aus: einmal die eine Seite...


.... und einmal die andere Seite..


.... und ein Blick ins Innere...


..... und damit es keine Verwechslungen gibt:


Dies Täschchen wird als kleines Dankeschön nach Berlin auf Reisen gehen!!

Mittwoch, 11. Juli 2012

Babyquilts nach Wunsch...

.... habe ich genäht, einmal eine Jungsversion in blau und eine Mädchenversion, natürlich in rosa:







Und die Rückseiten sind wieder aus kuscheligem Fleece:


Die fertigen Größen liegen bei ungefähr 1mx1m, bei der Jungsdecke sind die Quadrate zugeschnitten 15x15 cm groß, bei der Mädchendecke 10x10 cm!!

Montag, 9. Juli 2012

Was hilft gegen graues und nasses und trübes Wetter???

Genau: bunte Stoffe!!! Und aus solchen bunten Stoffen habe ich diese Sommertasche genäht:


Und so sieht sie von der Seite aus:


Und für den kleinen Tüddelkram sind diese beiden Täschchen bestens geeignet:


Und damit auch beim Kaffeetrinken der Blick nicht auf den grauen Himmel gehen muss, sind diese MugRugs der ideale Blickfang:


Den Katzenstoff habe ich übrigens in Ammersbek gekauft!

Donnerstag, 5. Juli 2012

Sommersocken und andere!!!

Es macht wieder Spass, Socken zu stricken!!! Diesmal sind es Sommersocken für mich geworden:


Und auch der Mann an meiner Seite soll keine kalten Füße bekommen:



Dienstag, 3. Juli 2012

Verlosung zur Neueröffnung:

Die Verlosung ist beendet, aber bestellen kan man weiterhin!!!
bei der


unter diesem Link von
  Shape Moth  
erfährt man alles über die Teilnahme an der Verlosung! Und es lohnt sich: es wird insgesamt 10 glückliche Gewinner geben!!!

Montag, 2. Juli 2012

Stoffmarkt in KIEL!!!!

Man soll es nicht glauben: der Stoffmarkt kommt zum ersten Mal nach Kiel:

am 8. Juli 2012 auf dem Rathausplatz
Deutschland hört scheints doch nicht in Hamburg auf....
Vielleicht sieht man sich????

Und nun ist er schon gewesen... Es war heiss und trocken, zum Glück für die Aussteller!!! Und es waren jede Menge Angebote und der Besucherandrang war entsprechend groß, an einigen Ständen mußten längere Wartezeiten eingeplant werden. Spezielle Patchworkstände waren wenig vertreten, und wenn, dann waren die Preise wie man sie von den Geschäften kennt, und die Auswahl war leider nicht so groß!! Aber mit ein bisschen Jagdinstinkt habe ich doch schöne Sachen entdeckt....