Freitag, 9. Dezember 2011

Echte Mecklenburgische Sahnepfeffernüsse....

..... gehören bei uns zum Weihnachtsfest dazu: mein Mann ist Mecklenburger!!! Und nach einem sehr, sehr alten Rezept werden diese Pfeffernüsse solange er denken kann in seiner Familie gebacken. Mit mir als geborenem Schleswig-Holsteiner gibt es da so kleine Meinungsverschiedenheiten, denn hier heißt diese Art von Keksen "Braune Kuchen"!
Und allen "Schultern", "Knieen" und "Hacken" zum Trotz habe ich vor ein paar Tagen den Teig angesetzt:


Und heute wurde dann geknetet und ausgerollt und gebacken:


Die ersten beiden Dosen sind gefüllt!! (Wie lange?????)
Nach Meinung meiner besseren Hälfte  schmecken die Pfeffernüsse besonders lecker auf einer dicken Weissbrotscheibe mit Butter!!

Kommentare:

Nora hat gesagt…

Die sehen ja lecker aus, liebe Regina. Vielleicht halten sich ein paar noch bis nächste Woche Dienstag???
Liebe Grüße, Nora :-))

Patchgarden hat gesagt…

Hmmm ... hört sich sehr lecker an ... SAHNEpfeffernüsse ,-) Wenn die ähnlich wie Spekulatius schmecken, dann kann ich mir das sehr gut auf 'ner Butterstulle vorstellen ... so esse ich Spekulatius nämlich auch gerne ,-)))
Liebe Grüße und einen schönen 3ten Advent,
Marlies

Kommentar veröffentlichen

Da ich es nicht immer schaffe, mich persönlich bei Euch allen zu bedanken, an dieser Stelle ein "Dankeschön" für all Eure lieben Kommentare: ich freue mich über jeden!!
Hinweis: wer hier kommentiert mit Namen und Link zeigt sich einverstanden nach der neuen DSGVO, dass dies rückverfolgt werden kann, wer damit nicht einverstanden ist, muss als "Anonym" kommentieren!