Sonntag, 10. Januar 2010

.....und wie es dann weiterging

Immer noch ohne viel Ahnung machte ich mich an die 2. Decke: Reste waren ja mehr als genug vorhanden!! Diesmal sollten es kleinere Quadrate sein: 6 x 6 cm! Also mit Bleistift auf den Stoff gezeichnet und mit der Schere ausgeschnitten: ich wußte bis dahin nicht, wie schnell man von den Scherengriffen Blasen bekommt!! 



Es wurden nur vorhandene Reste verarbeitet, alle Quadrate einzeln zusammengenäht!!


Aber auch das wurde gemeistert und eine weitere Decke nach dem gleichen Muster und mit Bleistift und Schere entstand, bis heute die Lieblingsdecke meiner Tochter, da sie schon so richtig "alt" aussieht: 



Hier habe ich aber schon auf gekaufte Stoffe zurückgegriffen, damit ein "schönes" Muster entsteht!

Nachträglich habe ich sie noch mit neuen Umrandungen versehen, damit sie auf ein größeres Bett passte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da ich es nicht immer schaffe, mich persönlich bei Euch allen zu bedanken, an dieser Stelle ein "Dankeschön" für all Eure lieben Kommentare: ich freue mich über jeden!!
Hinweis: wer hier kommentiert mit Namen und Link zeigt sich einverstanden nach der neuen DSGVO, dass dies rückverfolgt werden kann, wer damit nicht einverstanden ist, muss als "Anonym" kommentieren!