Resteverwertung: ordnen und sortieren!!!

Ein großes Problem beim Patchen: was tun mit all den Resten???? Immer wieder ist ein zugeschnittener Streifen etwas zu lang, ab und zu schneidet man einen Streifen zu schmal, Stoff muss begradigt werden, man hat Quadrate, die dann doch farblich nicht zu den anderen passen..... Und so füllt sich die Restekiste und irgendwann steht man davor und sagt sich: das hat alles Geld gekostet und kann doch nicht einfach im Mülleimer landen????
Und so habe ich mal versucht, etwas Ordnung in das Ganze zu bringen!!!
Als erstes: sortieren!!


Erstmal alles auf einen Haufen.....


..... und dann nach Farbe sortieren!!!
Ich habe dann alles in durchsichtige Tüten eingetütet, für den späteren Gebrauch...
Um ein bisschen Ordnung in die Streifenreste zu bringen, eignen sich diese Klammern aus dem Bürobedarf: sie sind sehr fest und man kann sie aufhängen!!!


Das könnte dann so aussehen:


Eine Sortierung nach Farben hat sich am besten bewährt!!
Für Reste von Schrägbändern und anderen Bändern habe ich mir dieses Bord gebaut: Wäscheklammern auf ein Brett geklebt und an der Wand befestigt:


So hat alles im Blick, wenn man etwas sucht!!!
Für die anderen Reste habe ich mir Schablonen in verschiedenen Größen gemacht:
4x4 cm, 5x5 cm, 7x7 cm, 5x10 cm oder auch Hexagons: so kann ich immer gleich sehen, wofür der Rest noch groß genug ist und ihn zuschneiden!!
Diese Schablonen mache ich aus dickerer Pappe und klebe hinten feines Sandpapier drauf, damit sie auf dem Stoff nicht rutschen, wenn ich mit der Schere einfach außen rum schneide!!

Die zugeschnittenen Teile bewahre ich durchsichtigen Plastikdosen auf!

Weitere Anregungen zum Sortieren findet man auf diesen Seiten:
Bottled Rainbows
quiltville
fadensinn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da ich es nicht immer schaffe, mich persönlich bei Euch allen zu bedanken, an dieser Stelle ein "Dankeschön" für all Eure lieben Kommentare: ich freue mich über jeden!!
Hinweis: wer hier kommentiert mit Namen und Link zeigt sich einverstanden nach der neuen DSGVO, dass dies rückverfolgt werden kann, wer damit nicht einverstanden ist, muss als "Anonym" kommentieren!