Freitag, 18. August 2017

Stöbern in alten Quiltmagazinen....

.... bringt manchmal doch gute Ideen zutage, vor allem was die Verwendung von Resten betrifft!
Es handelt sich um ein amerikanisches Heft aus dem Jahre 1999: "Sampler Quilts"!
Es enthält viele gute Anregungen für Quilts aus den verschiedensten Blöcken, dazu eine Sammlung der grundlegenden Blöcke, die wohl schon jeder Patcher mal genäht hat!






Verschiedene bekannte Quilter haben zu diesem Heft beigetragen, darunter auch Jean Ann  Wright, früher Eitel. sie hat geschrieben, wie man seine Reste zu 7 verschiedenen "Patches" zuschneiden kann, die in der Kombination immer zusammenpassen!
Über ein amerikanisches Forum habe ich sie kontaktieren können und habe die Erlaubnis, ihre Methode vorzustellen!
Zu der Zeit damals wurde noch viel mit Schablonen gearbeitet, der Rollschneider setzte sich Langsam durch, trotzdem finde ich ihren Gedanken gut!
Hier mal eine kurze Übersetzung ihres Artikels:



Sie hat die Maße für Schablonen angegeben und natürlich auch in Inch, aber man kann das auch für Zentimeter und Rollschneider machen1



Hier kann man die Maße entnehmen und auch sehen, welche Vielzahl von Blöcken damit genäht werden können! Ich habe mir mal Papier"Patches" zugeschnitten und Blockmuster damit nachgelegt!


Und das ist dabei entstanden:





Es passt alles zusammen!
Beim Zuschneiden müßte aber die Nahtzugabe noch dazu, die habe ich bei den Papierschablonen weggelassen!
Den Originalartikel kann man sich hier  nochmal ansehen!
Ich finde, es ist schon ein faszinierender Gedanke, die Reste gleich so zuzuschneiden, dass sie immer zusammenpassen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da ich es nicht immer schaffe, mich persönlich bei Euch allen zu bedanken, an dieser Stelle ein "Dankeschön" für all Eure lieben Kommentare: ich freue mich über jeden!! Und eine Bitte: wenn jemand eine Frage hat, dann bitte gebt mir eine Möglichkeit, wie ich Euch erreichen kann!!!