Samstag, 19. November 2016

Die Ostseequilter: letztes Treffen 2016!

Wo ist das Jahr geblieben? Letzten Mittwoch hatten wir unser letztes Treffen für dieses Jahr, der Dezember ist mit anderen Terminen ausgefüllt, deshalb findet unser "Weihnachtsessen" immer im Januar statt!
Wir haben uns diesmal bei Karin getroffen, es gab wie immer einen lecker Kuchen, diesmal von ihrer Tochter gebacken! Oberlecker kann ich nur sagen!



Nach dem Austausch der Dorfneuigkeiten haben wir dann wieder einige schöne Sachen bewundern können, die in der Zwischenzeit entstanden sind!
Besondere Bewunderung fand der Babyquilt, den Ursel fertig hatte, 4 Wochen bevor das Baby kommt!!!


Und auch hier die perfekte Rückseitenlösung, wenn der Stoff nicht so ganz reicht!


Und auch dieses Jahr ist sie wieder beim Herstellen von Adventskalendern, diesmal gleich in mehreren Ausführungen, da doch jeder der 6 Enkel einen haben soll!


Karin hat sich gefreut, dass das Töchterchen von "Weltreise" wieder da war und sie uns den Utensilo zeigen konnte, den sie für die Reise genäht hatte:


Er hat sich gut bewährt!

Und es waren auch wieder Täschchen für Leckerlis gefragt:


Um welche Hunde es sich handelt ist unschwer zu erkennen!
Zum Abiball hat Karin schon diese schöne Tasche passend zum Ballkleid genäht:


Und auch die Verarbeitung der JellyRolls und der Charmpacks geht voran:



Und ein paar Mitbringsel hatte die Tochter auch ´mitgebracht:


Und dann zeigte Karin uns noch den Nähmaschinenfuss, den sie sich für das freie Maschinenquilten gekauft hat: dieser Fuss "wackelt" nicht beim Quilten rauf und runter sondern er ist fest!



Und unsere andere Karin ist wieder mit den Hexis beschäftigt: es sollen 12 Weihnachtsbäume werden!


Wie schon öfter erwäht habe ich im moment wenig Zeit, ich hätte ein paar geflickte Jungsjeans der Enkel zeigen können....
Und einen geflickten Quilt, aber da hatte ich auch nur noch die Bilder, da der Quilt wieder bei der Tochter ist:
es hatten ja schon einige mitbekommen, dass mein kleiner Enkel die Fähigkeiten einer Nagelschere am Quilt seiner Mama ausprobieren mußte! Das Ergebnis: so um und bei 10 mehr oder weniger große Löcher!




Da der Quilt vor 10 Jahren genäht wurde und ich Reste ja immer versuche zu verbrauchen, mußte ich ähnliche Stoffe suchen, um zwei neue Blöcke zu nähen, die ich dann über die Löcher appliziert habe!
Und zwei Löcher wurden mit Herzchen zugedeckt!





Und ein neues Label wurde auf der Rückseite über die Löcher genäht!
Und jetzt freuen wir uns auf Januar und auf lecker "Weihnachtsessen" im "ElMövenschiss" , und ja, es heißt wirklich so!
Ich wünsche Euch allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da ich es nicht immer schaffe, mich persönlich bei Euch allen zu bedanken, an dieser Stelle ein "Dankeschön" für all Eure lieben Kommentare: ich freue mich über jeden!! Und eine Bitte: wenn jemand eine Frage hat, dann bitte gebt mir eine Möglichkeit, wie ich Euch erreichen kann!!!