Montag, 28. September 2015

Die Ostseequilter: unser Treffen im September 2015

Letzte Woche fand unser monatliches Treffen bei mir statt, eine gute Gelegenheit, meinen Nähkeller aufzuräumen.... Hoffentlich finde ich alles wieder....
Da wir uns abends trafen, gab es diesmal Käse-Hackfleisch-Suppe, die allen wohl geschmeckt hat!


Gut gestärkt begann dann unser "Show and Tell": viele schöne Sachen sind wieder entstanden!
Renate war sehr fleissig, diese Kosmetiktäschchen sind als Geschenk immer wieder beliebt!


Und da auch immer mehr Tablets benutzt werden, hat sie sich vorgenommen, jeden mit einem "Sitzsack" zu versorgen!






Seitlich ist noch eine Tasche fürs Ladekabel! Die Vorlage stammt aus der patchwork Spezial 5/2015!
Und da sich auch noch Nachwuchs im Bekanntenkreis angekündigt hat, wird auch noch mal schnell eine Babydecke genäht...



Karin liebt Taschen, ohne geht es bei ihr nicht...
Eine Tasche fürs Handy:


...eine Tasche für den Hundesportplatz:


....und eine für golfspielende Freunde:


Ich konnte dann meinen fast fertigen (!!!) Frauenrechtequilt zeigen, einige Quadrate habe ich ja schon gequiltet!


Es geht voran....
Und da ich Geburtstag hatte, gab es auch noch Geschenke!


Und dann das Beste zum Schluss: Karin hatte vor einiger Zeit auf dem Flohmarkt eine der ersten Freiarmnähmaschinen erstanden: eine FREIA!


Sie muss aus der Zeit um 1948-1952 stammen, sie läßt sich zusammenlegen, man hat dann einen kleinen Koffer!


So sieht sie aufgebaut aus, sie hat einen Freiarm, an den man das Kofferteil anschieben kann!

Leider fehlt die Unterspule, falls jemand weiss, wie sie aussieht, sind wir für Hinweise sehr dankbar!



Und dass es eine der ersten Maschinen ist sieht man daran, dass vorne noch der Name des Konstrukteurs drauf steht: Ernst Fischer!


Es muss erst ein moderner Stecker angebaut werden, dann kann man testen, ob sie noch läuft...
Es war wieder ein schöner Abend und alle freuen wir uns auf das nächste Treffen im Oktober!

Kommentare:

  1. Das glaub ich aufs erste, dass das ein wunderschönes Treffen war. Noch dazu weil ihr so viele Sachen zum Zeigen hattet. Die Freia ist ja interessant, ich wünsch viel Glück beim Finden der Unterspule.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  2. Hallo das Treffen war ja sehr voller neuer Ideen. Aber spannend isst die Nähmaschine. ich kann da nur Herrn Strauch mit dem Nähmaschinen Studio - Creative Itzehoe empfehlen. Eine Zweigstelle ist in Rendsburg. Vielleicht kennt er sich da aus.
    Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Regina,
    das klingt nach einem wunderschönen Abend, tolle genähte Werke und die Longarmmaschine ist eine Wucht.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Das scheint ein toller Abend gewesen sein. Und die alte Nähmaschine ist echt ein Prachtstück.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Da ich es nicht immer schaffe, mich persönlich bei Euch allen zu bedanken, an dieser Stelle ein "Dankeschön" für all Eure lieben Kommentare: ich freue mich über jeden!! Und eine Bitte: wenn jemand eine Frage hat, dann bitte gebt mir eine Möglichkeit, wie ich Euch erreichen kann!!!