Samstag, 1. November 2014

Blog Hop: "Quilten in der dritten Dimension" - eine Rezension

Der Schweizer Haupt Verlag suchte für das neu herausgekommene Buch
"Quilten in der dritten Dimension"   


Bloggerinnen, die sich dieses Buch einmal ansehen  und dann auf ihrem Blog eine kleine Rezension darüber schreiben. Ich wurde auch gefragt und fand es sehr interessant, obwohl ich so etwas noch nie gemacht habe!
Vor ein paar Tagen kam also das Buch, ein Bildband mit richtig schönen Fotos und einer sehr ansprechenden und hochwertigen Aufmachung! So richtig etwas darunter vorstellen, was mit  "Quilten in der dritten Dimension" gemeint ist, konnte ich nicht:  also erstmal durchgeblättert, um einen ersten Eindruck zu bekommen!
Und ich war doch sehr überrascht, welche Möglichkeiten sich ergeben, wenn man zum Quilten eine weitere Dimension hinzufügt: das beginnt mit erhabenen Oberflächenstrukturen und geht bis zu komplex aufgebauten räumlichen Objekten!
Die Intension des Buches wird folgendermaßen beschrieben:

" In diesem Buch möchte ich die schier unendlichen Möglichkeiten zur Gestaltung dreidimensionaler Quiltkunstwerke erforschen, indem ich ein traditionell zweidimensionales Handarbeitsgebiet um Tiefe, Gestalt, Struktur und Form bereichere!"

Und damit ist eigentlich schon alles gesagt: es geht nicht um Quilts, Kissen, Tischläufer, sondern um den künstlerischen Aspekt der Gestaltung mit Stoff, Garn und anderen Materialien!
Einige Beispiele: hier wurde nur die Oberfläche plastisch ausgeführt:

Doughnut Technik



Hier stand die Fingerhut Pflanze Pate!


Und für  dies Objekt muss dann schon die Mathematik bemüht werden:

Ein Dodekaeder


Wenn man sich selber mal  in der dritten Dimension  versuchen möchte, sollte einen der erste Weg in den Baumarkt oder einen Bastelladen und nicht in den Quiltshop führen, auch die "Abfälle" im Haushalt eigenen sich hervorragend, um in dreidimensionalen Werken ein neues Leben zu beginnen: Stangen, verschiedenste Füllmaterialien, Kleber, Folien, Bügelvliese in alles Stärken, Draht, Band, Plastikgriffe, Kabelbinder, Schaumstoff, .... und natürlich Stoffe der unterschiedlichsten Art!
Es sind ästhetisch sehr schöne Objekte, die mit diesen Methoden entstehen, und es werden neben den Arbeiten von June Barnes auch noch eine Reihe anderer Künstlerinnen und deren Arbeiten vorgestellt!
Und es werden auch Anregungen  für eigene Kreationen gegeben, die aber genug Raum lassen, selber ein bisschen auszuprobieren, wie man es am besten umsetzen kann: d.h., es sind in diesem Buch  keine bis ins Detail ausgearbeiteten Anleitungen zu finden!
Was auffällt: es wird reichlich die Mathematik bemüht, um zu zeigen, wie man dreidimensionale Objekte aufbauen und konstruieren kann,  es beginnt relativ einfach mit Quadern, Würfeln, Kugeln, Zylindern, Pyramiden, Tetraedern, steigert sich dann aber zu Oktaedern, Isokaedern ( 20 gleichseitige Dreiecke) und Dodekaedern! Es sind Zeichnungen vorhanden, die zeigen, wie man die einzelnen Formen entwickeln kann und in welcher Reihenfolge man die einzelnen Teile zusammensetzen soll!
Da ich eher ein praktisch veranlagter Mensch bin und mehr dazu tendiere Dinge herzustellen, die auch einen Zweck erfüllen, habe ich mal eine  Schale ausprobiert: die "Dresden Bowl"!
Meinen Versuch kann man hier in einer Bilderserie verfolgen: und da bald wieder Weihnachten ist, habe ich Weihnachtsstoffe genommen!


Die "Arme" hätten etwas kürzer sein können, es werden wie gesagt, keine Massangaben gemacht!
Dieses Buch ist gedacht als Inspiration, als Zeigen von Möglichkeiten, als Aufforderung zum Handeln:
"verdrehe es", dehne es",  "verkürze es", "füge etwas dazu", "färbe es",.... kurz, spiele mit den Materialien und gucke, was alles draus zu machen geht!


Dieses Objekt mit dem Namen "Cascade" könnte ich mir auf meiner "To Do" Liste vorstellen, ich würde versuchen, es mit Regenbogenfarben zu arbeiten...


Begleitend zu den Blogbeiträgen gibt es auf dem Blog des Verlages eine Verlosung von 10 Büchern:

Und diese Blogs beteiligen sich ebenfalls an diesem "Blog Hop":

 Montag, 27.10.:         http://aylin-nilya.blogspot.de/
Dienstag, 28.10.:       http://sternwerfer.blogspot.de/
Donnerstag, 30.10.:   http://www.capricornquilts.blogspot.de/
Freitag, 31.10.:          http://www.nanasnw.blogspot.de/
Samstag, 1.11.:          http://reginasquiltblog.blogspot.de/
Sonntag, 2.11.:           http://tagfuertag.typepad.com/weblog/
Montag, 3.11.:            http://quiltsundmehr.blogspot.ch/
Dienstag, 4.11.:         http://zeit-fuer-patchwork.blogspot.de/
Mittwoch, 5.11.:         http://klaudias-kreativ-world.blogspot.de/
Donnerstag, 6.11.:     http://nahtzugabe.blogspot.de/
Freitag, 7.11.:             http://sunset-sewing.blogspot.ch/
Samstag, 8.11.:          http://hansundgrete.blogspot.de/
Sonntag, 9.11.:           http://www.iliketoquiltblog.blogspot.de/
Montag, 10.11.:          http://www.nadel-garn-tee.blogspot.de/
Dienstag, 11.11.:       http://www.quiltecke.blogspot.de/
Mittwoch, 12.11.:       http://suleon.blogspot.ch/


And for my blogger friends around the world: I got  the book "Quilten in der dritten Dimension" : "Quilting in the third dimension" from the  "Haupt Verlag" asking for a little review! It's a very nice book with excellent pictures and many inspiring objects are shown adding a new dimension to quilting. You may use for this kind of quilting more things from the DIY store than from the fabric shop... And there is a lot of math you can use for the different shapes of three dimensional objects: cubes, cuboids, globes, pyramids, octahedron and what else shapes there may be! This book contains no exact patterns it will inspire you to try something new and surprise yourself what will happen!








Kommentare:

  1. Finde ich super, daß Du auch etwas nachgearbeitet hast.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Regina,
    danke für deine Einblicke ins Buch. Unter der dreidimensionalen Gestaltung hatte ich mir nur Oberflächengestaltung vorgestellt, obwohl ja auch das Titelbild schon Anderes zeigt.
    LG, Beate

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Regina,
    ich habe bei einigen anderen Bloggerinnen von diesem interessanten Buch gelesen. Deine Gedanken dazu sind zusätzlich Anregung das Buch zu kaufen. Aber vielleicht gewinne ich es ja auch..*lach* Dein erstes Experiment sieht schon sehr vielversprechend aus. Viel Spaß weiterhin wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. liebe Regina.
    Deine Besprechung des Buches ist super und deine Schale sieht toll aus! Ausserdem freue ich mich über die schönen Fotos in deinem Blogpost.
    Liebe Grüsse
    Bente

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Regina,
    Deine Beschreibung dieses Buchs war sehr interessant . Schön, dass du gleich etwas nachgearbeitet hast.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Regina,
    schöne Rezension!
    Die Cascade habe ich auch noch im Hinterkopf und zu den "Fingerhut-Glöckchen" auch schon eine Idee. deine Bowl gefällt mir.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen

Da ich es nicht immer schaffe, mich persönlich bei Euch allen zu bedanken, an dieser Stelle ein "Dankeschön" für all Eure lieben Kommentare: ich freue mich über jeden!! Und eine Bitte: wenn jemand eine Frage hat, dann bitte gebt mir eine Möglichkeit, wie ich Euch erreichen kann!!!