Donnerstag, 25. September 2014

"Scant Seam Allowance" oder die "richtige" Nahtzugabe

Im Forum der Quiltfriends tauchte die Frage auf, was es mit der "scant seam allowance" auf sich hat, von der oft auf amerikanischen Foren die Rede ist. ich erinnerte mich, dass ich vor ein paar Jahren mal einen sehr guten Bericht darüber von Ellen von American Homestead gelesen hatte. Eine kleine Anfrage an sie und ich habe die Erlaubnis bekommen, ihren Post hier zu zeigen und ein bisschen zu übersetzen! Es wird hier natürlich mit Inch gerechnet, aber das Entsprechende gilt auch, wenn wir mit cm arbeiten!

Friday Quilt Class ~ The Mystery of the Scant Quarter Inch

What is a scant 1/4" seam???
Was versteht man unter einer "knappen" 1/4" Nahtzugabe???


I hear this question all the time.
It was a question I asked myself
when I started quilting.
In quilting we generally sew our
seams with a 1/4" seam allowance.
And that is where this mystery begins...

Ich (in diesem Fall Ellen!) höre diese Frage des öfteren und ich selber habe mir diese Frage auch schon gestellt, als ich mit dem Quilten begonnen habe. Allgemein arbeiten wir mit einer 1/4" Nahtzugabe und damit beginnt das Rätsel...


My first advice would be to get
a 1/4" seam allowance foot for
your machine.  This will help with
your accuracy and it just makes it
so much easier.  The photo above
is the foot for my machine, I love
the fabric guide on the bottom right,
 it makes it sooo easy.  These days,
you can get a 1/4" seam foot for all
sorts of machines, even older models.

Mein erster Ratschlag ist, dass man sich einen 1/4" Nähfuß passend zur Nähmaschine zulegt: es erleichtert das akkurate Nähen ungemein! 
Das obere Foto zeigt meinen Fuß, die seitlich angebrachte Führung macht das Nähen  noch leichter! Heutzutage gibt es für fast alle Maschinen den passenden Fuß!


Next, you should test to see if your
1/4" foot is accurate.  I run the edge of
an index card along my foot and sew a
row of stitches, then I measure to see
if it really is a 1/4".  Mine was, if yours
is not you will have to adjust for the
difference.  Okay, so now we can sew
a perfect 1/4" seam and that is the heart
of our mystery ~ we don't want that.

Als nächstes sollte man testen, ob das mit den 1/4" Nahtzugabe auch wirklich stimmt: dazu kann man ein festes Stück Papier nehmen, bündig mit dem Nähfuß am Rand entlang nähen und dann nachmessen, ob es wirklich 1/4" sind! (Zu geäußerten Bedenken: mit ein paar Stichen durch Papier ruiniert man nicht gleich die Nähmaschine!) Wenn es stimmt, ansonsten muss man justieren! Und OK, jetzt kann man mit einer perfekten 1/4" Nahtzugabe nähen, doch jetzt kommt es: das will man eigentlich gar nicht!!!

WHAT? You may ask?  We don't
want perfection?

WAS? Wir wollen keine Perfektion?


Yes, we do want perfection and that is
when we have to think of the whole
quilt block and thus, the whole quilt.
We must take into consideration the
fact that we have to press that seam open
and in doing so will lose just a bit of fabric
as we do so.  And that is where the scant
1/4" seam comes in.  

Doch wir wollen schon, dass alles perfekt ist, aber wir müssen dabei den fertigen Block oder noch besser, den fertigen Quilt im Auge behalten!
Wir müssen die Tatsache sehen, dass bei jedem Bügeln der Nahtzugaben ein klein wenig Stoff verloren geht: und hier kommt dann die "knappe" Nahtzugabe ins Spiel!


If we sew all our seams just a bit smaller
than 1/4" (and I mean 1 or 2 thread widths
smaller) we will have room to accomodate
 the loss of fabric as we fold and go over the
 stitching as we press.  If you move the fabric
just slightly to the left of the guard, you
will do just fine.

Wenn wir all unsere Nähte ein bisschen knapper als 1/4" nähen (ich spreche hier von 1 oder 2 Fäden),  haben wir die Möglichkeit, diesen Verlust an Stoff wieder auszugleichen. Wenn man also den Stoff ein kleines bisschen nach links verschiebt, dann sollte es genau richtig sein!

Okay, at this point some of you are
probably saying, "You must be kidding!
Why should I worry about 1 or 2 threads?"

Okay, an dieser Stelle werden einige sicherlich sagen: "Du willst uns auf de Arm nehmen: warum sollte ich mir um 1 oder 2 Fäden Gedanken machen? "

But that is when I will remind you that we
are quilting!  In a 12" block we can have many
seams as we put that block together and if we
lose just a bit in every seam, they add up to
a big difference at the end.
I am always hearing from quilters that their
blocks don't turn out to be the correct size. 
If you cut correctly and use a scant 1/4" seam,
 your accuracy should improve immensely.

Doch hier erinnere ich daran, dass wir quilten! Um  einen 12" Block z.B. zu nähen, hat man  manchmal viele Nähte und wenn in jeder Naht nur ein bisschen was verloren geht, addiert es sich schließlich auf und am Ende passt es nicht mehr zusammen! 
Ich höre immer wieder von Quiltern, dass ihre Blöcke nach dem Zusammennähen nicht das gewünschte Maß haben!
Also: genaues Zuschneiden und die Nahtzugabe etwas knapper abnähen sollten zu größerer Genauigkeit führen!

Note:  On many new machines you can move
the needle easily and this would do make the
seam just a bit smaller than 1/4".  Since all
machines are different I can't tell you exactly
how to do this but if you visit the shop where
you purchased your machine, they could tell
you exactly how to do this and that could
make a scant 1/4" seam even easier.

Bemerkung: bei vielen neueren Maschinen kann man die Nadel seitlich verstellen, so dass man etwas weniger als 1/4" nähen kann.
Hilfe bekommt man im Geschäft, wo man die Maschine gkauft hat, da die Maschinen doch alle sehr unterschiedlich sind!

Hello, Ellen a big THANK YOU to you for your permission!

Kommentare:

  1. You are welcome Regina! I totally forgot you would be using cm's. Glad you could adjust the information. ~ Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Beschreibung, die habe ich mir ganz schnell als Link in meinem Blog unter" Nützliches aus dem www abgespeichert"

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Beschreibung! Danke dir und Ellen. Ich habe das Problem regelmäßig bei den Tula Pink Blöcken. Durch die unterschiedlichen Stoffe wird auch die Nahtzugabe immer etwas unterschiedlich. Das hat schon zu so machen Auftrennen geführt. ;-)
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  4. Ich danke dir für die Erklärung, liebe Regina. Ich werde es beim nächsten Nähen beherzigen.
    LG, Beate

    AntwortenLöschen
  5. Super Beschreibung!
    Vielen Dank, liebe Regina. Es leuchtet ein, daher werde ich nun auch immer die knappe Nahtzugabe anwenden.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen

Da ich es nicht immer schaffe, mich persönlich bei Euch allen zu bedanken, an dieser Stelle ein "Dankeschön" für all Eure lieben Kommentare: ich freue mich über jeden!! Und eine Bitte: wenn jemand eine Frage hat, dann bitte gebt mir eine Möglichkeit, wie ich Euch erreichen kann!!!