Freitag, 2. August 2013

Einsatz meines neuen "Binding Tools"!!

Meine Tochter hat mir aus den USA ein sog. "Binding Tool" mitgebracht, das es einem erleichtert, die Enden beim der Einfassung eines Quilts ohne viele Überlegungen so zusammenzunähen, dass man nicht mehr sieht, wo Anfang und Ende ist!!!
Habe es jetzt schon bei einigen Quilts ausprobiert und es funktioniert!!!
Man muss beim Annähen des Bindungs 12" freilassen, die Enden des Einfassstreifens müssen 10" lang sein:



Und dann kommt das "Binding Tool" zum Einsatz, man legt es unter die Enden des Streifens, macht die entsprechenden Markierungen, schneidet die Enden schräg und näht sie dann zusammen!!!





Und der Rest geht dann ganz automatisch:


Es passt!!!! Und es wäre auch schneller gegangen, wenn nicht das passiert wäre.....


Dabei hatte ich den Kasten mit den Stecknadeln schon sooooooo weit weggestellt....
Einen Film zur Benutzung kann man sich auch auf youtube ansehen!!!! Und es lohnt sich auch, mal einen Blick in die anderen Filmchen der Missouri Quilter reinzuschauen!!!



1 Kommentar:

  1. Liebe Regina,
    da hast Du ja ein kleines Wunderwerkzeug geschenkt bekommen. Hört sich echt ganz leicht damit an. Schade, dass ich erst jetzt von der tollen Ausstellung in FL erfahren habe. Nun genieße ich einfach über Deine schönen Bilder ein bischen nachträglich.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen

Da ich es nicht immer schaffe, mich persönlich bei Euch allen zu bedanken, an dieser Stelle ein "Dankeschön" für all Eure lieben Kommentare: ich freue mich über jeden!! Und eine Bitte: wenn jemand eine Frage hat, dann bitte gebt mir eine Möglichkeit, wie ich Euch erreichen kann!!!