Mittwoch, 18. Juli 2012

Eine kleine Erinnerung an meinen Großvater....

.... möchte ich hier mal zeigen: er war Holzschnitzer und ein paar seiner Arbeiten haben sich trotz Kriegswirren in der Familie erhalten. Ich habe ihn leider nie persönlich kennengelernt, was ich bis heute doch sehr schade finde. Er lebte und arbeitete in Ostberlin und es war eigentlich verboten, Sachen auszuführen. Aber einiges hat es doch als Geschenk zu uns geschafft, so diese Schale:


Ein besonderes Lieblingthema von ihm waren Elefanten und Bisons:


Der mittlere hat im Boden noch eine Widmung, dass er für meine Mutter gemacht wurde!
Diese Schreibtischgarnitur hat er ca. 1936 für meinen Vater, seinen Schwiegersohn, angefertigt: mein Vater war begeisterter Handballspieler, deshalb die Hände und der Ball auf dem Tintenlöscher!!

Unter den spitzen Deckelchen verbarg sich das Gefäß für die Tinte:



Und hier nochmal der Tintenlöscher, den heute kaum noch ein Kind kennt:


Diese Brotschale ist ebenfalls schon sehr alt: hier die eine Seite:


und hier die andere:


Kerzenleuchter hat er auch sehr gerne gemacht:


Und dieser stumme Diener für Zigaretten und Aschenbecher hat auch überlebt:


Aber nicht nur diese kleinen Dinge gehörten zu seinen Arbeiten, die Hauptsache bildeten Möbel mit Schnitzereien an Tischbeinen oder Armlehnen, auch Kronleuchter und Wandlampen gehörten dazu. In jungen Jahren war er auf Wanderschaft und soll einige Marienstatuen für Kirchen geschnitzt haben, aber da gibt es leider keine Informationen, wo das gewesen ist...
Und ein bisschen was von ihm lebt weiter: diese Eule wurde mal als Schulprojekt von seinem Ur-Enkel angefertigt:


Kommentare:

  1. Das hat mich gerade sehr berührt, diese Dinge zu sehen! Irgendwie bekommt man doch ein ganz anderes Gefühl für einen Menschen, wenn man Dinge sieht, die zuerst in seinem Kopf und dann aus seinen Händen entstanden sind. Das sind ganz kostbare Erinnerungen, die Du da von Deinem Großvater hast.
    Und offensichtlich scheint sich sein Talent ja weitervererbt zu haben :)
    Danke für's Zeigen.

    Liebe Grüße
    Traudl

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Regina
    es ist schön, dass du diese Dinge zu schätzen weißt und aufhebst. Dein Großvater hjat sehr schöne Sachen geschnitzt.Mein Vater hat auch viel in Holz gearbeitet und seine erste gedrechselte Schale habe ich auch noch.
    lieben Gruß von Silke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Regina, das sind schöne Sachen, die du von deinem Großvater hast. Heb boß alles schön auf, damit du dich lange daran erfreuen kannst.

    LG Hibiskusmaxi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Regina, wie schön, danke fürs zeigen! Das ist noch Handwerk! Herzliche Grüße
    claudi

    AntwortenLöschen
  5. Das sind wirklich wunderbare Dinge. Man fühlt die Liebe, mit der Dinge gefertigt wurden. Und die Eule gefällt mir auch sehr gut.

    Liebe Grüße, Petruschka

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja cool, so eine schöne Familiengeschichte. Holzschnitzer gibt´s heute leider ja auch kaum noch welche. Schön, daß sein Andenken noch bewahrt wird.

    Nana

    AntwortenLöschen

Da ich es nicht immer schaffe, mich persönlich bei Euch allen zu bedanken, an dieser Stelle ein "Dankeschön" für all Eure lieben Kommentare: ich freue mich über jeden!! Und eine Bitte: wenn jemand eine Frage hat, dann bitte gebt mir eine Möglichkeit, wie ich Euch erreichen kann!!!