Mittwoch, 28. April 2010

Nur nix wegwerfen zum 5.!!!!

Da ich alle kleinen Restetäschchen bisher verschenkt habe, wird es Zeit, dass ich auch eins für mich mache! Ich habe mich für die "Regenbogenreste" entschieden, also gelb, rot, grün, blau....


So sieht es aus, bevor ich es mit sämtlichen Zierstichen, die die Nähmaschine so hergibt, verziert habe. Hierbei kann man ganz hervorragend die Stickgarnreste der unterschiedlichsten Farben aufbrauchen: wenn eine Rolle leer ist, dann nimmt man die nächste!! So werden auch kleine Reste aufgebraucht, die für größere Projekte nicht mehr reichen würden.



Damit sich der Reißverschluß bequemer einnähen läßt, schneide ich das lange Teil in der Mitte durch und arbeite mit den beiden Hälften weiter:


Wenn ich den Reißverschluß eingenäht habe, nähe ich die Teile außenherum zusammen, dabei muss der Reißverschluß offen sein, sonst klappt das Umdrehen nicht!

Und so sieht dann das fertige Täschchen aus:


Und das wird nicht verschenkt, das behalte ich!!!

1 Kommentar:

  1. Du hast Recht, dass du dir auch selbst so schöne Täschchen machst. Die Idee dieser Restenverwertung finde ich super. Danke, dass du die genau "Methode" beschrieben hast. Werde mich nächstens auch hinter die Siggis machen und es dir schicken ;-) !
    Liebe "regennasse" Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen

Da ich es nicht immer schaffe, mich persönlich bei Euch allen zu bedanken, an dieser Stelle ein "Dankeschön" für all Eure lieben Kommentare: ich freue mich über jeden!! Und eine Bitte: wenn jemand eine Frage hat, dann bitte gebt mir eine Möglichkeit, wie ich Euch erreichen kann!!!