Samstag, 16. Januar 2010

Nur nix wegwerfen!

Wenn man erstmal am Patchworken ist, dann kann man nichts mehr wegwerfen, egal wie gross oder wie klein der Stoffrest ist! Angefangen habe ich mit "größeren" Resten: Oberhemden und Blusen. Die Rücken sind meistens noch wie neu und von den Farben passen sie meistens sehr gut zusammen: alle möglichen Blautöne sind am beliebtesten! Und gleichzeitig fallen Quilts aus diesen Stoffen unter die Kategorie "Memory-Quilts", da mit den Stoffen auch Erinnerungen verbunden sind. 
In diese Gruppe gehört auch die folgende Decke:





Es war sehr spannend, herauszufinden, wer die Stoffstücke den Hemden der  ehemaligen Besitzer zuordnen konnte!
Bei einem Besuch bei einer Freundin standen gerade die Altkleidersäcke zum Abholen vor der Tür. Ich meinte mehr im Spass, hoffentlich sind keine Hemden drin???
Da ihr Mann sie gefüllt hatte und von meiner Leidenschaft noch nicht so richtig Notiz genommen hatte, waren alle Hemden hineingewandert. Es hat sich gelohnt, dass wir sie wieder rausgeholt haben:




Aber es gibt nicht nur blaue Hemden in allen Schattierungen, wie sich bei einem Kursus in unserer Patchworkgruppe zeigte. Jeder sollte Stoffstücke von alten Hemden und Blusen mitbringen, die wir dann auch tauschen wollten. Es wurden Windmühlenflügel nach einer Schnellschneidemethode genäht und dann untereinander getauscht. Das Ergebnis:



So hatte man mehr Möglichkeiten, etwas mehr Farbe ins Spiel zu bringen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da ich es nicht immer schaffe, mich persönlich bei Euch allen zu bedanken, an dieser Stelle ein "Dankeschön" für all Eure lieben Kommentare: ich freue mich über jeden!! Und eine Bitte: wenn jemand eine Frage hat, dann bitte gebt mir eine Möglichkeit, wie ich Euch erreichen kann!!!